Bahnfrei Damm gedenkt seinen verstorbenen Mitgliedern

Wie jedes Jahr hat auch an diesem Totensonntag eine Delegation der Vorstandschaft seinen verstorbenen Mitgliedern am Dämmer Friedhof gedacht und Grablichter aufgestellt.

Natürlich sind wir in Gedanken auch bei unseren verstorbenen Mitgliedern, die auf anderen Friedhöfen beigesetzt sind.

Wir werden nie vergessen, was ihr für den Kegelsport und Bahnfrei Damm geleistet habt und somit den Fortbestand des Sportkegelns in Damm auch heute noch möglich macht.

Ruhet in Frieden!

Bahnfrei Damm 1 – SG Obernburg/ Haibach 1

Am 8. Spieltag der laufenden Hessenliga-Saison spielte der bisher ungeschlagene Spitzenreiter der Spielgemeinschaft Obernburg/ Haibach in Damm zum Showdown auf.

In spannungsgeladener Atmosphäre mussten die Männer um Trainer Rainer Aulbach die erste Saisonniederlage hinnehmen. Bereits in der Startachse konnte CZ den 1. Mannschaftspunkt sichern. Dominic Frey gab bei seinem Debüt den Punkt gegen den stärksten Gästespieler ab. Gleiches Bild in der zweiten Paarung des Tages: Felix Kopp sicherte den Punkt, die Kombination Pfister/ Tumulka gab den Punkt ab. Die mehrgespielten Holz sprachen zu diesem Zeitpunkt bereits für die Hausherren aus Damm. In der Schlussachse dann hochkarätiger Sport von Patrick und Theo und ein letztendlich ungefährdeter Heimsieg.

Deutlich geschlagen musste die SG die Segel streichen und die Punkte verdientermaßen in Damm belassen. Am kommenden Wochenende sind alle Mannschaften spielfrei.

Das Spiel kann man sich hier noch einmal anschauen:

Hallenderby im Kegelzentrum

Am Samstag kam es nach langer Zeit mal wieder zu einem Hallenderby zwischen Bahnfrei Damm und Viktoria Aschaffenburg. In den vergangen Jahren standen sich unsere zweite Mannschaft und die Viktoria schon desöfteren gegenüber, aber dieses Mal war es die erste Mannschaft. Gleich zu Beginn wollte man zeigen wer Herr im Haus ist und das gelang uns auch direkt. Lediglich einen Mannschaftspunkt mussten wir abgeben und gewannen mit über 300 Holz. Leider konnten wir nicht ganz an die Glanzleistung des vorherigen Spiels anknüpfen, dennoch haben wir wieder unsere Heimstärke bewiesen.


Ligarekord, Mannschaftsbahnrekord, Einzelbahnrekord, persönliche Bestleistung

Am Samstag konnten gegen KV Rothenbergen gleich 3 Rekorde, sowie eine fantastische persönliche Bestleistung von Volker Bielesch, erspielt werden. Sehr beeindruckend sind dabei die 299 im Abräumen von Volker.
Das Spiel wurde von Anfang an von uns dominiert und es konnte durch die sehr gute Mannschaftsleistung ein klarer Sieg eingefahren werden. So langsam aber sicher hat die Mannschaft die 120 Wurf im Griff💪

3. Mannschaft – Spieltag 5

Unsere Dritte bleibt weiterhin erfolgreich. Gemeinsam mit Mannschaft 1 und 2 pflügt sich auch Bahnfrei Damm 3 bislang völlig unbeeindruckt und souverän durch die Saison. Die Bezirksliga ist ziemlich ausgedünnt, Besserung ist nicht in Sicht. Entsprechend rar sind die Spiele (ein spielfreies Wochenende hatten wir schon, kommendes Wochenende ist wieder Ebbe und die Situation von Partenstein macht’s nicht besser…). Mal sehen ob sich das Ganze am Ende überhaupt noch Liga schimpfen darf. Aber egal was es sein mag, wir stehen oben!

Im vorgezogenen Spiel gegen FC Laufach konnten wir erneut aus dem vollen unseres Kaders schöpfen. Karli Peter, Thorsten Peter, Dominic Frey und Jonas Brauburger sind sicher ein ordentliches Aufgebot für diese Spielklasse. Laufach ließ sich dennoch nicht lumpen und setzte starke Impulse. Dank starker Leistungen unseres Gegners (bspw. Alex Reuß 561 LP) war das Donnerstagabendspiel also schön anzusehen und lustig war die Stimmung obendrein.

Kurz: Sieg mit rd. +140 LP, dazu das bis dato beste Heimergebnis der Liga. Einzelergebnisse: Dominic Frey 590 LP (PB), Jonas Brauburger 573 LP, Thorsten Peter 564 LP, Karli Peter 542 LP.

Auswärtssieg in Heigenbrücken

Das 7:1 klingt deutlicher als das Spiel wirklich war. Die einzelnen Duelle waren zu meist deutlich spannender. Dabei konnten die Dämmer Jungs aber im richtigen Moment die entscheidende Akzente setzen.

Zu Beginn gingen wir letzten Spieltag auch, Felix Kopp und Christoph Zöller auf die Bahn. Felix hatte es an diesem Tag mit dem stärksten Gastgeber zu tun. Mit starkem Beginn, aber nachlassender Leistung konnte er nichts gegen den neuen Bahnrekordhalter Dieter Hasenstab ausrichten. Das Duell ging mit 1:3 und 598 zu 659 Kegeln an die Hausherren. Christoph Zöller machte seine Sache gewohnt routiniert und konnte sein Duell mit 3:1 und 628 zu 557 Kegeln für sich entscheiden.
So übergab man mit 1:1 Mannschaftspunkten und +10 Kegeln an das Mittelpaar. Emmerich Blahut lieferte sich ein spannendes und knappes Match, konnte dieses aber ebenfalls mit 3:1 und 616 zu 597 Kegeln gewinnen. Christian Pfister erzielte an diesem Tag das zweitbeste Ergebnis der Dämmer mit starken 627 Kegeln konnte er mit 4:0 Satzpunkten seinen Mannschaftspunkt klar für sich entscheiden.

Das 120 Wurf System mit Punktwertung zeigte an diesem Tag auf, wie verrückt man doch den Mannschaftspunkt holen kann. Denn beide Schlussspieler verloren nach Kegeln ihr Duell, konnten aber genügend Einzelbahnen für sich entscheiden. Volker Bielesch gewann mit 3:1 Sätzen und 550 zu 575 Kegeln sein Spiel, Patrick Fischer mit 2,5:1,5 und 590 zu 591 Kegeln.
Gesamt erreichte man also 3609 Kegel, was auch neuen Mannschaftsbahnrekord bedeutet.

Bahnfrei Damm 2 vs. DjK Wörth

Nach dem überzeugenden Heimsieg am 1.Spieltag, ging es jetzt zum ersten Auswärtsspiel zu den Sportfreunden von der DJK Wörth. Nach der Rekonstruktion der Bahnanlage waren alle gespannt was für Ergebnisse möglich sind. Dies zeigte Udo im ersten Durchgang mit Bahnen 174 /175/127/145 und neuen Bahnrekord von 621 Kegeln in eindrucksvoller Manier. An seiner Seite erreichte Jannik 542 Kegel, beide konnten Ihre Duelle mit 3:1 und einem Plus von 96 Kegeln für sich entscheiden.

Im 2.Durchgang gingen Lucas und Sven Z. auf die Bahnen, beide nahmen das vorgelegte Tempo des 1.Durchgang auf und konnte ihre Duelle auch mit 3 zu 1 zu Ihren Gunsten entscheiden, hierbei spielte Lucas 558 Sven 564 Kegel . Mit einem Polster von 187 Kegeln und 6:0 Punkten gingen im letzten Durchgang Sven F. und Karli auf die Bahnen, auch sie konnten ihre Duelle für sich entscheiden. Sven mit 3:1und 568 Kegeln sowie Karli 3,5:0,5 und 597 Kegeln. Mit einem Gesamtergebnis 8:0 und 3450 (BR) : 3194, war das schon eine runde Sache. Somit bleibt die 2. ohne Mannschaftspunktverlust Tabellenführer, weiter so.

Saisonauftakt gelungen!

Am Samstag war es endlich wieder soweit, die neue Saison 2021/2022 begann für Bahnfrei Damm.
Auch auf der Kegelbahn herrscht die 3G Regel, deshalb war im Vorfeld viel zu tun. Sowohl die eigenen Spieler als auch die Gäste mussten nach den 3G Regeln überprüft werden.
Ebenfalls neu für die 1. Mannschaft war das 120 Wurf System. Zum ersten Mal bestritt die ehemalige Bundesliga Mannschaft um Kapitän Christoph Zöller ein Ligaspiel, mit Punkte System. Allem in allem war es für jeden einzelnen Spieler ein sehr ungewöhnlicher Saisonstart.
Aber die Jungs machten ihre Sache gegen Großostheim mehr als gut und gewannen am Ende deutlich mit 7:1 Mannschaftspunkten.
Es war sehr schön für alle Beteiligten endlich mal wieder gemeinschaftlich auf der Bahn zu stehen und wir hoffen dass die Saison auch zu Ende gespielt wird.

Es soll der Beginn von etwas Großem werden…

Nachdem die letzte Spielzeit erneut COVID-19-bedingt abgebrochen wurde, setzten sich die Verantwortlichen von Bahnfrei Damm zusammen, um über die Zukunft des Vereins im Kegelsport zu sprechen.

In internen als auch in Gesprächen mit anderen großen Vereinen der DCU, kam eine klare Entscheidung der Verantwortlichen pro Rückkehr zum DKBC Zustande. Diese Entscheidung wurde allen Mitgliedern mitgeteilt, welche hinter dieser Entscheidung stehen.

Was bedeutet dies nun?
Wir haben die Bundesliga der DCU verlassen. Durch den Wechsel der zweiten und dritten Mannschaft im Vorjahr stürzt Bahnfrei aber nicht ab und muss in der untersten Klasse starten. Gestartet wird nun in der Hessenliga (1. Mannschaft), Regionalliga (2. Mannschaft) und Bezirksliga (3. Mannschaft) im 120 Wurf System.

Wie verläuft nun das Spiel?
Gespielt wird mit 6 Mann im Mann gegen Mann System. Für jede gewonnene Einzelbahn bekommt ein Spieler einen Satzpunkt, nach vier Bahnen bekommt der siegreiche Spieler einen Mannschaftspunkt. Für die höhere Mannschaftskegelzahl gibt es noch einmal zwei Mannschaftspunkte. Am Ende siegt die Mannschaft mit den meisten Mannschaftspunkten.
Das Ziel dieser Saison ist klar definiert, es soll der direkte Aufstieg in die 2.Bundesliga des DKBC erreicht werden.

Sie haben noch Fragen? Dann kommen Sie bei einem Heimspiel vorbei oder melden sich bei uns.

SAISON 2023/2024
5 TEAMS - 39.5 GEGNER - 40 SPIELER
SAISON BEENDET... weiter geht's im September!

Tagesbester 120 Wurf


Die Tagesbesten stehen noch nicht fest.

Nächste Begegnungen


Bahnfrei Damm 1

Saison beendet

Bahnfrei Damm 2

Saison beendet

Bahnfrei Damm 3

Saison beendet

Bahnfrei Damm 4

Saison beendet

Bahnfrei Damm 5

Saison beendet
SPONSOREN