Weihnachtsfeier abgesagt!

Liebe Vereinsmitglieder, leider müssen wir die für Samstag, den 11. Dezember 2021 ab 18:00 Uhr geplante Weihnachtsfeier absagen.

Die derzeitige Lage und Beschlüsse lassen eine Festlichkeit mit ALLEN Mitgliedern nicht zu. Wir von Bahnfrei Damm handeln immer nach dem Prinzip, dass alle Mitglieder gleich sind und keiner ausgeschlossen werden darf. Dies ist ein Grundrecht und wir werden uns auch in Zukunft dafür einsetzen und danach handeln.

Sobald es uns gestattet ist, dass alle wieder zusammen kommen dürfen, werden wir uns was für euch überlegen.

Wir wünschen euch allen schon einmal eine besinnliche Weihnachtszeit und ein frohes Weihnachtsfest.

Eure Vorstandschaft

Bahnfrei Damm gedenkt seinen verstorbenen Mitgliedern

Wie jedes Jahr hat auch an diesem Totensonntag eine Delegation der Vorstandschaft seinen verstorbenen Mitgliedern am Dämmer Friedhof gedacht und Grablichter aufgestellt.

Natürlich sind wir in Gedanken auch bei unseren verstorbenen Mitgliedern, die auf anderen Friedhöfen beigesetzt sind.

Wir werden nie vergessen, was ihr für den Kegelsport und Bahnfrei Damm geleistet habt und somit den Fortbestand des Sportkegelns in Damm auch heute noch möglich macht.

Ruhet in Frieden!

Hessische Einzelmeisterschaften 2019

Felix Kopp holt den Hessenmeister Titel bei den U23m

Am Wochenende fanden die Endläufe der diesjährigen hessischen Einzelmeisterschaften der Junioren, Herren und Senioren A, B & C statt.

U23m

Bereits mit einem guten Vorlauf und 957 Kegeln auf der nicht ganz einfachen Bahnanlage in Frankfurt Bockenheim legte er den Grundstein für den Titel bei den Junioren. Im Endlauf in Wiesbaden spielte Felix starke 970 Kegel und sicherte sich so den Titel des Hessenmeisters.

Bahnfrei Damm gratuliert ihm und allen anderen Platzierten zu diesem Erfolg und wünscht viel Erfolg auf der deutschen Meisterschaft, die am 15./16. Juni in Eppelheim stattfindet.

Herren

Bei den Herren starteten Dominic Frey und Theo Spangenberger für Bahnfrei Damm.

Dominic tat sich auf den schweren Bahnen beim KV Riederwald sehr schwer und schied mit 842 bereits im Vorlauf aus.

Theo konnte sich mit 933 Holz den 3. Platz sichern und qualifizierte sich für den Endlauf, der ebenfalls in Wiesbaden statt fand. Allerdings kam er auf den Bahnen nicht ganz so zu Recht und verlor vorallem durch sein schlechtes Räumergebnis den dritten Platz. Dennoch konnte er sich mit dem 4. Platz für die deutsche Meisterschaft in Eppelheim qualifizieren. Viel Erfolg auf der Deutschen!

Senioren A

Thomas Kopp erreicht mit 904 LP (Vor- & Endlauf) den 10. Platz bei den Senioren A.

Senioren B

Hans-Günter Liebler erreicht mit 877 LP (Vor- & Endlauf) den 9. Platz bei den Senioren B.

Senioren C

Jürgen Kaltenmeier erreicht mit 841 LP (Vor- & Endlauf) den 10. Platz bei den Senioren C.

17. Spieltag: Auch im vorletzten Spiel gegen TV Haibach 3 ungeschlagen, dank eines neuen Bahnrekords

Auch am vorletzten Spieltag präsentierte sich unsere 4. Mannschaft wieder sehr stark und erzielte ein sehr gutes Ergebnis von 1799 Kegeln, was ebenfalls den Bahnrekord auf Bahn 5-8 bedeutete! Glückwunsch hierzu. Highlight waren die 503 LP von Michael Spangenberger, welche er sich insbesondere durch 204 LP im Räumen verdient hat.

Nächste Woche in Wörth hat man nun die Möglichkeit die Saison ohne Niederlage zu beenden, was jedoch nicht leicht werden wird.

18. Spieltag: Bittere Niederlage zum Saisonende gegen den Tabellenvorletzten Tus/SKC Griesheim

Am letzten Spieltag war die 2. Mannschaft von Bahnfrei zu Gast beim TuS/SKC Griesheim, die trotz ihres Tabellenplatzes Zuhause nicht unterschätzt werden durften. Am Ende langte es aufgrund schlechter Leistungen und einer Verletzung jedoch nicht auch das letzte Spiel der Saison positiv zu beenden.

Die beste Leistung unserer Mannschaft zeigte unser Routinier Udo Frey mit starken 961 LP. Auch Sven Fornoff lieferte mit 901 Kegeln ein gutes Spiel. Leider konnte der Rest der Mannschaft nicht die gewohnte Klasse zeigen. Emmerich Blahut, Thomas Kopp und Lucas Frey erzielten 891 LP, 870 LP bzw. 823 LP. Zudem musste Karl-Heinz Peter nach 160 Wurf die Bahn verletzt verlassen.

Somit musste man sich am Ende mit 5406 zu 5158 Kegeln geschlagen geben.

Dennoch kann man die Saison am Ende, aufgrund der Zahlreichen Verletzungen und Ausfälle als Erfolg verbuchen. Mit einem guten 5. Platz konnte man sich schon frühzeitig von den Abstiegsplätzen fernhalten und den Klassenerhalt feiern.

17. Spieltag: 5. Sieg in Folge gegen den Tabellenzweiten TuS Rüsselsheim

Am 17. Spieltag war die TuS Rüsselsheim zu Gast, welche vor dem Wochenende den 2. Tabellenplatz belegte. Somit war ein Spitzenspiel zu erwarten.

In der Startpaarung gestaltete sich das Spiel auch sehr knapp. Sowohl Hermann Heider als auch Lucas Frey spielten sehr gute 955 LP und erfüllten mit einem Durchgangsergebnis von 1910 Kegeln  die Erwartungen. Da jedoch die Gäste stark dagegen hielten, konnte man lediglich 52 Gute verbuchen.

Somit musste die Mittelpaarung am die Leistung anknüpfen und den Vorsprung weiter ausbauen. Dies gelang jedoch nur bedingt. Obwohl Udo Frey ein starkes Spiel ablieferte und am Ende 972 Kegel spielte, kam Thomas Kopp nicht an seine gewohnte Leistung heran und erreichte 909 LP. Da die Gäste gut mithalten konnten und Fabian Weyrich die Tagesbestleistung von 1002 Kegeln auf die Bahn zauberte, schrumpfte der Vorsprung auf nur noch 43 Kegel.

Damit stand der Schlussachse eine schwere Aufgabe bevor. Entschieden wurde das Spiel durch ein relativ schwaches Ergebnis (858 LP) der Gäste. Da Karl-Heinz Peter und Emmerich Blahut solide spielten und 919 LP bzw. 933 LP erreichten, reichte dies für den Sieg mit 80 Kegeln. Das Endergebnis lautete 5643 zu 5563 Kegeln.

Am nächsten Spieltag ist die Mannschaft zu Gast in Griesheim, welches auch der letzte Spieltag für diese Saison ist. Gut Holz allen Spielern!

16. Spieltag: Gegen den Tabellenzweiten SG Stockst.-Biebesh. konnte der 4. Sieg in Folge erzielt werden

Am 16. Spieltag erwartete die Hessenligamannschaft von Bahnfrei Damm ein Spitzenspiel gegen den zweitplatzierten SG Stockstadt-Biebesheim. Nach zuletzt drei Siegen in Folge musste auch diesmal wieder eine starke Leistung her um erneut zu gewinnen. Die Mannschaftsaufstellung versprach allerdings gute Ergebnisse und eine realistische Chance.

Dies zeigte sich bereits in der Startpaarung, in der bereits die Tagesbestleistung erzielt wurde. Thomas Kopp spielte starke 1007 LP (655/352/3) und konnte mit seinem Teamkollegen Lucas Frey (918 LP) einen deutlichen Vorsprung von 174 Kegeln erreichen. Somit konnten die Mittel- und Schlusspaarung ihr Spiel mit einem sicheren Polster bestreiten.

Angetrieben von diesem Vorsprung ließ auch die Mittelpaarung nix anbrennen und weitete mit sehr starken Ergebnissen den Vorsprung auf fast schon uneinholbare 289 Kegel aus. Hierbei spielte unser Routinier Hermann Heider sehr gute 980 LP und Udo Frey ebenfalls starke 957 LP.

Somit konnte die Schlussachse das Spiel entspannt angehen und runterspielen. Wahrscheinlich auch ob des großen Vorsprungs konnten aber beide Spieler nicht ihre gewohnte Leistung bringen und mit den vorherigen Startern mithalten. Emmerich Blahut erzielte für seine ansprüche schwache 893 Kegel und Karl-Heinz Peter respektable 919 LP. Da bei den Gegner in der Schlussachse der Mannschaftsbeste Michael Molter sehr gute 982 LP erzielte, schmolz der Vorsprung noch ein wenig. Man konnte am Ende das Spiel dennoch souverän mit 5674 zu 5477 mit fast 200 Kegeln vorsprung gewinnen. Glückwunsch der ganzen Mannschaft zum vierten Sieg in Folge.

Im nächsten vorletzten Spieltag daheim erwartet die Mannschaft ein erneut starker Gegner. Als derzeitiger Tabellenzweiter kommt TuS Rüsselsheim in das Kegelzentrum.

SAISON 2022/2023
5 TEAMS - 0 GEGNER - 31 SPIELER
SAISON BEENDET... weiter geht's im September!
SPONSOREN