Das perfekte Derby

Erstklassige Ergebnisse, persönliche Bestleistung, Spannung pur!

Am Samstag kam es zum zweiten Spieltag der neuen Saison und der Gegner waren die Nachbarn vom KSC Frammersbach. Beide Mannschaften legten einen ordentlichen Saisonstart hin, weswegen man auf ein klasse Spiel hoffen durfte. Felix Kopp und Theo Spangenberger bildeten die Startachse. Beide legten einen ordentlichen Start hin, bauten aber auf den darauffolgenden Bahnen deutlich ab. Theo konnte sich dank einer starken Schlussbahn noch auf 998 Holz retten, Felix landete bei 965. Nicht allzu schlecht sollte man meinen aber die Gäste zeigten was sie drauf hatten. Vorallem Markus Rill, der mit sagenhaften 1114 nur knapp den Bahnrekord verpasste, war für den frühen und hohen Rückstand von 134 Kegel für die Bahnfrei verantwortlich. Für Christoph Zöller und Christian Pfister hieß es nun: Aufholjagd! Und sie legten los wie die Feuerwehr. Beide hatten eine 290er Bahn in ihrem Spiel und Christian konnte in seinem zweiten Spiel für Bahnfrei Damm erneut eine persönliche Bestleistung von 1088 erspielen. Christoph spielte ebenfalls sehr gute 1028 Holz, was auch nötig war, denn die Frammersbacher ließen nicht locker. Die Schlussachse ging mit nur noch 44 Mießen auf die Bahn. Emmerich Blahut und Patrick Fischer machten da weiter, wo Die CC-Achse aufgehört hat. Bahn um Bahn machten sie Holz gut und auf der letzten Bahn kam es dann zum Showdown. Emmi eröffnete sein Räumspiel mit 5!!! Neunern am Stück und spielte ebenfalls eine 290er Bahn. Sein Mitstreiter Patrick lieferte auch eine ordentliche Partie ab und beide konnten in den letzten Würfen den Sieg für Bahnfrei Damm perfekt machen!