3. Mannschaft: Niederlage beim FC Laufach

In der Startachse spielten Thorsten Peter und Markus Schlett. Markus tat sich mit den bekannt sehr langsamen Bahnen in Laufach sehr schwer und fand nie so richtig in sein Spiel. Bei ihm blieb das Zählwerk bei lediglich 734 stehen. Thorsten spielte extrem stark auf und versuchte so seinen Mitspieler zu puschen. Er erspielte sehr gute 943 und konnte das Spiel noch etwas ausgeglichen halten, lediglich 23 Holz lag man zurück.

In der Mittelachse Spielten Andreas Schlett und Winnfried Lieb. Andreas bei seinem ersten Aushilfsspiel diese Saison kam auf ordentliche 819 Holz. Winnfried hatte wie schon Markus in der Startachse schwer zu kämpfen mit den Bahnen und kam auf 714. Was nach der Mittelachse ein uneinholbaren Rückstand von 220 Holz bedeutete.

Die Schlussachse Andreas Büttner und Dominic Frey hatten die somit lediglich die Chance noch etwas Ergebniskosmetik zu betreiben. Andreas fand auch nicht so recht ins Spiel, konnte sich aber mit einem Kraftakt auf den letzten 50 Wurf noch auf akzeptable 833 Holz retten. Dominic hatte ebenfalls so seine Schwierigkeiten, kam aber trotzdem noch auf 853 Holz. Somit gab man weitere 26 Holz ab.

Mit einer Niederlage die man vermeiden wollte hat man nun den Anschluss an das Mittelfeld etwas aus den Augen verloren. Nächste Woche kommt es zum Kellerduell gegen den Tabellennachbarn vom SKC Höchst. Es bleibt zu hoffen das sich die Personalsituation wieder etwas entspannt für das Heimspiel, da auch dieses Duell sicher kein Selbstläufer wird.