Arbeitssieg gegen KV Darmstadt

Gestern ging’s als Auftakt des neuen Jahres zum Auswärtsspiel gegen den KV Darmstadt. Auf der schönen Anlage im Darmstädter Orpheum versuchten wir, unsere Negativserie direkt zum Jahreswechsel zu beenden. Die gute Nachricht zuerst: wir konnten tatsächlich wieder gewinnen! Leider nicht besonders eindrucksvoll und nicht sonderlich deutlich, die zwei Punkte bleiben dennoch auf unserer Seite. Ein Arbeitssieg vom Feinsten, der knapper und spannender kaum sein könnte.

Den Beginn machten Dominic und Thomas mit teils recht durchwachsenen Leistungen. Nach der ersten Paarung lag man gegen die Darmstädter damit gleich 30 Holz zurück. Unsere starke Mittelpaarung (Alex und Udo) spielte gekonnt ihre Routine aus und wandelten den Rückstand von 30 LP in ein Plus von 6 Holz – nahezu Gleichstand. Die Aufgabe für unser Schlusspaar (Sven und Jonas) bestand folglich darin, einfach besser als das Darmstädter Schlussduo zu sein. Jonas tat sich zunächst recht schwer, sodass man nach zwei Durchgängen wieder knapp ins Hintertreffen geriet. Einen Durchgang später herrschte erneut Gleichstand, der letzte Durchgang sollte also den Spielausgang entscheiden. Jonas und Sven schlugen hier erbarmungslos zu (beide zusammen mit rd. 510 Holz) und knüpften an alte Leistungen an. Am Ende standen +26 LP auf dem Zähler.

Fazit: hoffentlich geht’s weiter aufwärts. Ein möglicher Abstieg durch den Mehrabstieg dank Reduzierung der Ligenstärken in den Bundesligen muss unbedingt vermieden werden.
Einzelergebnisse: Frey Dominic 870 LP, Brauburger Jonas 916 LP, Kopp Thomas 927 LP, Fornoff Sven 940 LP, Schachner Alexander 942 LP, Frey Udo 948 LP