11. Spieltag: Erwartete Niederlage in Heigenbrücken

Am 11. Spieltag musste unsere 2. Mannschaft zu den Kegelfreunden von EK Heigenbrücken. Wie immer erwartete uns eine freundschftliche Atmosphäre, jedoch war jedem klar, dass alle Mann an Ihre Bestleistungen heranspielen mussten um eine Chance gegen den Tabellenführer zu haben.

In der Startpaarung konnten unsere mannen noch sehr gut mithalten. Thomas Kopp spielte mit sau starken 1028 Kegeln die Tagesbestleistung auf unserer Seite. Unterstützt wurde er von Alexander Schachner mit guten 939 Kegeln. Somit konnte man üb erraschenderweise mit 47 Kegeln Vorsprung an die Mittelpaarung übergeben.

Dort spielten Michael Spangenberger (925 Kegel) und Udo Frey (938 Kegel) ordentliche Ergebnisse. Dies war für die Bahnen und Gegner jedoch etwas zu wenig, zumal der stärkste Spieler auf Gastgeberseite noch kommen sollte. Somit blieben lediglich 3 Kegel Vorsprung übrig und es war klar, dass hinten sehr starke ergebnisse nötig wären um eine Siegchance zu haben.

Leider konnte die Schlusspaarung den Anschluss nicht mehr halten. Während Sven Fornoff mit 946 Kegeln noch ein gutes Spiel zeigte, erwischte Lucas Frey einen schlechten Tag und beendete sein Spiel mit 867 Kegeln. Das Highlight des Spiels zeigte jedoch der Ex-Dämmer Christian Völker mit sau starken 1057 Kegeln (672 Volle, 385 Räumen). Dies bedeutete am Ende einen deutlichen Rückstand von 211 Kegeln. Das Spiel endete 5854 zu 5643.

Highlight war jedoch das anschließende Haxe-Essen, zu welchem wir von den Gastgebern aus Heigenbrücken eingeladen wurden. Vielen Dank euch für das erstklassige Essen und die super Gastfreundschaft!