Fehlstart der Zweiten in Bockenheim

Zum Saisonauftakt durfte unsere Zweite zur Reise zu den anspruchsvollen Bahnen in Frankfurt-Bockenheim antreten. Mit den für uns zumeist positiven Spielausgängen der Vergangenheit ging man hoffnungsvoll in die Begegnung, zumal man im Kader fast aus dem Vollen schöpfen konnte. Auf der 6-Bahn-Anlage machten Emmerich Blahut, Dominic Frey und Thomas Kopp den Anfang. Zusammen erzielten unsere Jungs 2.652 LP, und damit einen Vorsprung von knapp 70 Holz, den es zu halten galt. Wohlwissend, dass die Schlussachse der Bockenheimer KSCler noch einiges zu bieten hat, versuchten unsere drei Jungs den Druck des ersten Durchgangs aufrechtzuerhalten. Noch zur dritten Runde in die Vollen war man leicht vorn, musste sich der Heimstärke der Gastgeber dann aber doch geschlagen geben. Eine souveräne Leistung von Torsten Depta (982 LP) tat hierbei sein Übriges.

Keiner unserer Starter konnte heute an gewohnte Leistungen anknüpfen, so dass man das trotz eines Bockenheimer Heimergebnisses von 5.274 Holz – ein Geschenk, das man einfach nutzen muss – den Sieg liegen ließ. Insgesamt erspielte unsere Zweite ein dürftiges Resultat von 5.223 LP und unterlag mit 51 Holz.

Einzelergebnisse: Brauburger Jonas (903 LP), Kopp Thomas (894 LP), Frey Dominic (884 LP), Blahut Emmerich (874 LP), Schachner Alexander (857 LP), Frey Lucas (811 LP)

1. Spieltag: Auftaktsieg bei Fortuna Offenbach

Am ersten Spieltag reiste die 3. Mannschaft nach Bürgel zum Auftakt gegen Fortuna Offenbach. Das Ziel war klar, man wollte weiter machen, wo man letzte Saison aufhörte und direkt die ersten Punkte einfahren. Über 6 Bahnen starten Daniel Jäschke, Hans Günter Liebler und Franz Tumulka.

Auf den ersten 100 Wurf konnte man sich direkt klar absetzen mit über 200 Holz und schon für eine klare Vorentscheidung sorgen. Daniel spielte wie gewohnt trotz schweren Bahnen sehr stark auf und startete mit 466 Holz, auf den zweiten 100 Wurf wurde es auch für in nicht ganz einfach die Leistung weiter auf die Bahnen zu bringen, trotzdem spielte er sehr Starke 915 Holz. Hans Günter tat sich von Beginn an schwer. Mit 413 Holz ging es für ihn auf die zweiten 100 Wurf, wo er langsam besser zurecht kam. Am Ende blieb das Zählwerk bei ihm bei 832 Holz stehen. Franz konnte auf den ersten 100 Wurf Daniels Leistung nochmals toppen und wechselte mit bärenstarken 473 Holz, geplagt von Muskulären Problemen konnte er sein Spiel nicht wie gewöhnlich durchziehen und musste sich am Ende mit guten 893 Holz zufrieden geben.

Zusammen gab man einen deutlichen Vorsprung von 330 Holz an die das Schlusstrio. Hier starten Andreas Büttner, Felix Kopp und Thorsten Peter. Andreas konnte mit ordentlichen 445 Holz starten, auf der letzten Bahn ging ihm aber etwas die Luft aus und er musste sich doch mit 877 Holz zufrieden geben. Felix hatte auf der ersten Bahn seinen Probleme, konnte sich aber dann auf ab der zweiten Bahn steigern, mit 452 Holz wechselte er die Bahnen und konnte dann am Ende mit sehr guten 918 Holz doch noch zufrieden sein. Thorsten hatte nach einem guten Start so seine Probleme, mit 855 Holz komplettiert er eine sehr gute Mannschaftsleistung.

Mit einem Gesamtergebnis von 5290 Holz kann man mehr als zufrieden sein, dies lag lediglich ca. 80 Holz unter dem Bahnrekord und wird wohl nicht oft auf dieser Anlange fallen. Nächste Woche steht dann das erste Heimspiel an gegen Nidderau, wo man weitere Punkte einfahren möchte.


Saisonauftakt misslungen

Saisonstart misslungen.

Am gestrigen Samstag war es endlich soweit, die Saison 2019/2020 fing an. Die Bundesligatruppe musste zum Aufsteiger Hainhausen. Dass es kein einfaches Spiel wird, da die Hessen sehr heimstark sind, war im Vorhinein klar. Und so sollte es auch kommen. Das Spiel über 6 Bahnen eröffnete für uns Christoph Zöller, Udo Frey und Theo Spangenberger. Während Christoph Kegelsport vom feinsten zeigte und sagenhafte 1085 Kegel erreichte, kamen seine Mitstreiter gar nicht zu Recht. Udo wurde bereits nach 50 Schub durch Karl Heinz Peter ersetzt aber auch er konnte nicht wirklich überzeugen und sie kamen zusammen auf 853. Theo fand auch nicht wirklich zu seinem Spiel und musste sich mit 930 Kegel abfinden. Damit gingen die Gastgeber mit 85 Holz in Führung. Den Schluss bildeten Patrick Fischer, Patrick Lebert und Bundesligadebütant Volker Bielesch. Die beiden Patricks machten ihre Sache beide gut. Mit 990 und 1005 gaben sie leider dennoch weitere Kegel ab. Volker machte eine gute Figur bei seinem ersten Bundesligaspiel. Mit 958 kann er durchaus zufrieden sein. Leider reichte das alles nicht mehr um den Rückstand aufzuholen. Somit verloren wir den Saisonauftakt, obwohl ein Sieg leicht machbar gewesen wäre.

 

Drittes Vorbereitungsspiel der 1. Mannschaft

Gestern (31.08.2019) trat unsere Erste auswärts im Vorbereitungsspiel gegen die Hainstädter Haie an. Die für die tollen Fallergebnisse bekannten Hainstädter Kegelbahnen versprachen höchsten Kegelspaß und Ergebnisse auf hohem Niveau. Gespielt wurde im 120-Wurf-Modus mit Punktewertung. Auch in dem für uns ungewohnten Spielsystem konnten wir an die Siegesserie der Vorbereitungsspiele anknüpfen, positiver wiegt jedoch, dass sich die gute Saisonsvorbereitung erneut in den keglerischen Leistungen widerspiegelte. Bei dem ein oder anderen Starter fehlt sicher noch der letzte Schliff, was in den kommenden zwei Wochen bis zum Rundenbeginn die individuelle Richtung im Training vorgeben wird.

Direkt zu Beginn fuhr unsere Startachse (Christoph Zöller und Udo Frey) mit gewohnt starker Leistung 2:0 Mannschaftspunkte ein. Die Mittelpaarung gestaltete sich – auch aufgrund der bemerkenswerten Leistung der Hainstädter Sportkameraden – etwas schwerfälliger. Felix Kopp und Patrick Lebert kamen hier trotz guter Ergebnisse nicht über 0,5:1,5 Mannschaftspunkte hinaus. Dass Punktewertung taktisch geprägt ist, zeigte sich im direkten Kontrast zum Mittelpaar dann in der Schlussachse. In puncto Ergebnis erreichten weder Patrick Fischer noch Jonas Brauburger die Leistungen der vorherigen Spieler, dennoch standen zu Ende 2:0 Mannschaftspunkte auf dem Zähler. Das bessere Mannschaftsergebnis lag ebenfalls bei uns, sodass das Spiel mit 6,5:1,5 Punkten für uns entschieden werden konnte.

Vorbereitungsspiele der Ersten

Am vergangen Samstag bestritt auch Bahnfrei das erste Vorbereitungsspiel. Zusammen mit Bad Soden Saalmünster spielten wir auf der Anlage der Kegelfreunde Obernburg e.V. Gleich zu Beginn zeigten die Jungs, dass sie bereits in guter Form sind. Vorallem Theo Spangenberger (1015) und Christoph Zöller (1007) zeigten was auf den Bahnen möglich war. Felix Kopp, der ebenfalls in der Startachse spielte, verpasste etwas den Start aber konnte sich mit zwei starken Schlussbahnen noch auf 953 retten. Aber auch in der Schlussachse wurden starke Ergebnisse erzielt, allen voran Patrick Lebert, mit dem besten Ergebnis an diesem Tag, 1032. Patrick Fischer machte seine Sache ebenfalls sehr gut und erreichte die glückliche Zahl 999. Neuzugang Volker Bielesch konnte bei seinem Debüt direkt von sich überzeugen und erzielte ebenfalls sehr gute 996 Kegel.

Somit konnten wir mit insgesamt 6002 einen neuen Bahnrekord erspielen. Das gibt natürlich Selbstvertrauen für die kommenden Spiele und natürlich für die kommende Saison.

Auch diesen Samstag betritt die erste Mannschaft ein Vorbereitungsspiel. Dieses mal auf der heimischen Anlage gegen Hemsbach/Viernheim. Die Mannschaft stand wie letzte Woche auf der Bahn, nur Captain Christoph Zöller wurde durch Udo Frey ersetzt. Er eröffnete zusammen mit Theo Spangenberger das Spiel. Udo konnte, bis auf eine Bahn, ein sehr konstantes Spiel an den Tag bringen und erreichte 950 Kegel. Sein Mitstreiter Theo glänzte mit sehr starken 1057 Kegel. In der Mitte schickten wir Patrick Lebert und Felix Kopp auf die Bahn. Beide hatten Höhen und Tiefen in ihrem Spiel und konnten 966 bzw 980 Holz erreichen. Den Schluss bildeten Patrick Fischer und Volker Bielesch. Patrick lieferte sich ein schönes Duell mit seinem Gegner und erreichte zum Schluss sehr gute 1006. Auch Volker konnte in seinem zweiten Spiel für Bahnfrei Damm mit 973 von sich überzeugen.

Damit war der zweite Sieg im zweiten Spiel perfekt.

Vorbereitungsspiel der Zweiten gegen Kleinostheim

Am gestrigen Samstag hat für unsere Zweite die Saisonvorbereitung nun auch offiziell begonnen. Auf unseren Bahnen empfingen wir die Kegler des Nachbarvereins Kleinostheim/Mainaschaff.
Anbei der dazugehörige Ergebniszettel. Hierauf nicht genannt: verletzungsbedinger Abbruch von Stefan (Kleinostheim/Mainaschaff) nach 100 Wurf, fortgesetzt von unserem Emmi, sowie der ermüdungsbedingte Abbruch von Sven (Bahnfrei Damm) nach 175 Wurf samt Fortsetzung von Felix Kopp.