Wieder die 6100 geknackt!

Vor gut gefüllter Kulisse empfingen am Samstag Olympia Mörfelden. Die Nachbarn aus Hessen haben für ihre Verhältnisse eine sehr durchwachsene Hinrunde gespielt, dennoch sollte man den mehrfachen deutschen Meister nicht unterschätzen. Die Mannschaft wurde etwas rotiert und es gingen zu Beginn Theo Spangenberger und Volker Bielesch an den Start. Theo zeigte ein sehr gutes Vollespiel, ließ aber einige Kegel im Räumen liegen. Dennoch erreichte er gute 1023 Punkte. Volker verpasste seinen Start komplett aber zeigte gerade auf der zweiten Bahn sein Potenzial. Er verpasste mit 994 nur knapp die Schnapszahl. In der Mittelachse zeigte Christoph Zöller ganz großen Kegelsport. Zum zweiten Mal spielt er gegen die Olympia einen 1100er daheim. Vorallem die 425 Abräumer sind bemerkenswert. Sein Mitstreiter Thomas Kopp lieferte ebenfalls wieder mit 1000 eine solide Leistung ab. Zusammen machten sie über 170 Holz gut, was auch nötig war. Mit diesem Polster machten Patrick Fischer und Felix Kopp den Sieg perfekt. Beide hatten einen holprigen Start aber steigerten sich zum Schluss hin. Sie erzielten 1032 und 964 Holz.