Glanzloser Sieg in Mühlhausen

Vergangen Samstag ging es zum weitesten Auswärtsspiel nach Mühlhausen. Auf dem harten Geläuf wollte man endlich die ersten Auswärtspunkte erkämpfen.
Wir rotierten ein wenig die Mannschaft und starteten mit Thomas Kopp und Christoph Zöller. Thomas hatte sichtlich Probleme sich auf die Bahn einzustellen und endete bei 895 Kegel. Christoph legte einen Start nach Maß hin und konnte mit 997 das beste Ergebnis an dem Tag erzielen. Weiter ging es dann mit Felix Kopp und Patrick Lebert. Auch sie hatten Schwierigkeiten auf der Bahn. Felix konnte sich mit einer starken Schlussbahn noch auf 920 retten. Patrick wurde nach 117 Schub durch Karl Heinz Peter ersetzt. Sie kamen zusammen auf nur 831 Punkte. Dadurch konnte die junge Mühlhausener Truppe aufholen und unsere Schlussachse, Patrick Fischer und Theo Spangenberger, hatten nur noch einen Vorsprung von 34 Holz. Aber die beiden zeigten von Beginn an, dass sie den Sieg wollten. Sie verteidigten von Bahn zu Bahn die Führung und konnten mit ihren Ergebnissen, 966 und 995, noch einige Kegel gut machen. Somit war der erste Auswärtssieg perfekt.