6. Spieltag: 3. Mannschaften siegt knapp in Neuenhaßlau


Mit der letzt möglichen Aufstellung reiste die dritte nach Neuenhaßlau zum Auswärtsspiel.

In der Startachse spielten Daniel Jäschke und Hans Günter Liebler. Daniel spielte wie gewohnt bärenstark, mit 965 Holz war er auch gleichzeitig Tagesbester. Hans Günter kämpfte sich mit seiner Verletzung stark durch und kam auf sehr gute 923 Holz. Zusammen konnten sie 88 Holz auf der haben Seite an die Mittelachse übergeben.

In der Mittelachse spielten Lucas Frey und Markus Schlett. Lucas kämpfte sich von Bahn zu Bahn ins Spiel, am Ende blieb das Zählwerk bei 890 Holz stehen. Markus in seinem ersten Spiel nach seiner Verletzung konnte leider nicht durchhalten, nach 150 Wurf kam Winfried Lieb für ihn. Zusammen erreichten Sie 781 Holz. Somit blieben noch 36 gute für die Schlussachse.

In der Schlussachse spielten Andreas Büttner und Alexander Schachner. Andreas tat sich zu Beginn extrem schwer und so schmolz der Vorsprung immer weiter. Auf den zweiten hundert Wurf lief es bei ihm etwas besser, am Ende waren es 839 Holz. Alexander startet gut und hielt die Dämmer im Rennen. Allerdings machte ihm sein Rücken von Bahn zu Bahn mehr zu schaffen. Er erreichte gute 880 Holz. Somit gab man nur 12 Holz ab und konnte am Ende knapp mit 5278 zu 5254 gewinnen.