5. Spieltag: 3. Mannschaften weiter auf der Erfolgswelle

Am 5. Spieltag war die 2te Mannschaft vom KSC Frammersbach zu Gast im Kegelzentrum. Auf beiden Seiten gab es in der Aufstellung Bundesliga erfahrene Spieler, somit stand einen tollen und spannendem Spiel nichts im Weg.

Das Startduo bildeten Hans Günter Liebler und Lucas Frey. Hans Günter begann fulminant mit Bundesliga reifen 269 Holz, leider verletzte er sich auf der zweiten Bahn und konnte so nicht mehr so glänzen. Dennoch erspielte er gute 927 Holz. Lucas begann stark mit 470 Holz und wechselte dann in sein Wohnzimmer, wo er nochmals eine Schippe drauf legen konnte. Bei ihm blieb das Zählwerk bei sehr guten 974 stehen. Trotz starken 1901 Holz konnte man nur 18 gute auf Frammersbach raus holen.

Nun, lag es an der Mittelachse den Vorsprung auszubauen. Im Mittelpaar spielten die Kombi Horst Schlett/Sven Fornoff und Andreas Büttner. Horst spielt überragend und kam auf fantastische 534 Holz, auch Andreas ließ sich hier mitreisen und starte mit starken 478 Holz. Zu diesem Zeitpunkt ist das Spiel so gut wie entschieden mit über 200 Holz auf der haben Seite. Für Horst kam dann Sven ins Spiel, nach seiner langen Pause spielte er Starke 470 Holz und schraubte das gemeinsame Ergebniss auf 1004 Holz. Andreas konnte auf den zweiten 100 Wurf leider nicht mehr überzeugen, bei ihm blieb das Zählwerk bei 886 Holz stehen. Am Ende kann man der Schlussachse 151 Holz mit geben. Mit fast wieder 1900 Holz liegt man klar auf Kurs Mannschaftsbestleistung.

In der Schlussachse spielen Daniel Jäschke und Karl-Heinz Peter. Daniel spielte wie immer stark auf und kam auf sehr starke 970 Holz. Karl-Heinz fügte sich in das sehr starke Teambild am heutigen Tag. Karl-Heinz spielte sehr gute 942 Holz.

Am Ende stehen mit 5703 Holz ein neuer Mannschaftsrekord auf der Anzeige! Mit 328 Holz setzte man sich deutlicher gegen Frammersbach durch als erwartet. Nächste Woche kommt es dann wieder zum Sonntagsspiel bei SG Neuenhaßlau/Freigericht.