Fehlstart der Zweiten in Bockenheim

Zum Saisonauftakt durfte unsere Zweite zur Reise zu den anspruchsvollen Bahnen in Frankfurt-Bockenheim antreten. Mit den für uns zumeist positiven Spielausgängen der Vergangenheit ging man hoffnungsvoll in die Begegnung, zumal man im Kader fast aus dem Vollen schöpfen konnte. Auf der 6-Bahn-Anlage machten Emmerich Blahut, Dominic Frey und Thomas Kopp den Anfang. Zusammen erzielten unsere Jungs 2.652 LP, und damit einen Vorsprung von knapp 70 Holz, den es zu halten galt. Wohlwissend, dass die Schlussachse der Bockenheimer KSCler noch einiges zu bieten hat, versuchten unsere drei Jungs den Druck des ersten Durchgangs aufrechtzuerhalten. Noch zur dritten Runde in die Vollen war man leicht vorn, musste sich der Heimstärke der Gastgeber dann aber doch geschlagen geben. Eine souveräne Leistung von Torsten Depta (982 LP) tat hierbei ihr Übriges.

Keiner unserer Starter konnte heute an gewohnte Leistungen anknüpfen, so dass man trotz eines Bockenheimer Heimergebnisses von 5.274 Holz – ein Geschenk, das man einfach nutzen muss – den Sieg liegen ließ. Insgesamt erspielte unsere Zweite ein dürftiges Resultat von 5.223 LP und unterlag mit 51 Holz.

Einzelergebnisse: Brauburger Jonas 903 LP, Kopp Thomas 894 LP, Frey Dominic 884 LP, Blahut Emmerich 874 LP, Schachner Alexander 857 LP, Frey Lucas 811 LP