Bezirksmeisterschaften 2019

Bahnfrei Damm dominiert bei den Einzelmeisterschaften

Am Samstag fanden die Endläufe der diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Junioren, Herren und Senioren A, B & C statt.

Herren

Bei der Herren konnten sich unsere Bundesligaakteure Christoph Zöller, Patrick Lebert (beide 942 Holz) und Theo Spangenberger (959 Holz) nach dem Vorlauf in Kleinostheim die Plätze 1 – 3 sichern. Dominic Frey konnte aufgrund einer Absage ebenfalls noch in den Endlauf nachziehen.

In Obernburg kam es dann zum Finale. Alle 4 Spieler kamen auf den ergibigen Bahnen zurecht. Theo konnte mit sehr starken 1041 Kegel seinen ersten Platz verteidigen und wurde somit Bezirksmeister. Aber auch Christoph Zöller und Patrick Lebert spielten mit 1017 bzw 1000 Leistungspunkten starke Ergebnisse und konnten Platz 2 und 3 halten.

Dominic konnte sich ebenfalls über gute 934 Holz freuen. Zusammen mit Theo wird er nächste Woche an den hessischen Einzelmeisterschaften in Riederwald teilnehmen. Christoph und Patrick sind beide leider terminlich verhindert und haben ihren Startplatz abgegeben.

U23

Bei den Junioren wollte Felix Kopp seinen Titel von letztem Jahr verteidigen. Bereits im Vorlauf in Kahl stellte er deutlich die Weichen auf Kurs der Titelverteidigung, denn mit 969 Kegeln setzte er sich auf Platz eins.

Im Endlauf in Obernburg ließ er nichts mehr anbrennen und setzte mit neuer persönlicher Bestleistung von 1041 Kegeln noch einmal eine Schippe drauf.

Nächsten Sonntag geht es um 16 Uhr in Frankfurt-Bockenheim mit den Hessenmeisterschaften weiter.

Senioren A

Bei den Senioren A war Thomas Kopp der einzige Starter in Haibach beim Vorlauf der Bezirksmeisterschaften. Hier konnte er sich mit sehr guten 498 LP und mit nur 3 Kegeln hinter Platz 1 in eine sehr gute Ausgangssituation für den Endlauf bringen, da sich dort 6 Spieler für die Hessenmeisterschaften qualifizieren konnten.

Auf den Bahnen in Obernburg tat sich Thomas Kopp jedoch etwas schwer, wie im übrigen auch der Erstplatzierte. Somit mussten beide Spieler die Konkurrenz von Haibach an sich vorbeiziehen lassen. Da Thomas jedoch immernoch gute 463 LP und damit 13 Holz mehr als der erste des Vorlaufs, reichte es am Ende zu einem guten 3. Podestplatz und dadurch auch zu der Qualifikation für die hessischen Einzelmeisterschaften in Gräfenhausen. Glückwunsch und viel Erfolg bei den Hessischen.

Senioren B

Bei den Bezirksmeisterschaften der Senioren B gingen zwei Bahnfrei Spieler an den Start, Bruno Semler und Hans-Günter Liebler. Der Vorlauf fand in Haibach statt. Mit 406 LP konnte sich Bruno Semler leider nicht für den Endlauf qualifizieren und erreichte den 15. Platz. Besser lief es hier schon für Hans-Günter Liebler, der 440 LP erreichen konnte, was gleichbedeutend mit einem 8 Platz und somit der Qualifikation für den Endlauf war.

Im Endlauf in Obernburg konnten sich 5 Spieler für die hessischen Einzelmeisterschaften qualifizieren. Dies bedeutete, dass Hans-Günter 7 Holz aufholen musste um einen der fünf Plätze zu erringen. Mit dem dritt besten Tagesergebnis von 448 Kegeln gelang es ihm dann sogar noch auf Platz 3 und somit das Treppchen zu klettern.

Somit wird Hans-Günter am 6.4.2019 an den Vorläufen der Hessischen in Stockstadt am Rhein teilnehmen. Herzlichen Glückwunsch zur Leistung und viel Erfolg im weiteren Verlauf.

Senioren C

Mit 463 LP nach dem Vorlauf in Haibach auf Platz 1 liegend, hatte sich unser Techniker Jürgen Kaltenmaier für den Endlauf in Kleinwallstadt viel vorgenommen und wollte den Titel nach Damm holen. Allerdings war der Vorsprung vor Platz 2 mit 4 Holz nicht sehr groß. Im Endlauf reichte jedoch das zweit beste Tagesergebnis von 423 LP aus um den Bezirksmeistertitel bei den Senioren C zu holen, was daran lag, dass der zweitplatzierte ebenfalls 423 LP spielte und der Vorsprung somit gleich geblieben ist. Herzlichen Glückwunsch zum Titel!

Der Vorlauf der hessischen Einzelmeisterschaften findet am 6.4.2019 beim SG Stockst./Biebesh. statt. Wir wünschen Jürgen auch viel Erfolg hierfür!

17. Spieltag: Auch im vorletzten Spiel gegen TV Haibach 3 ungeschlagen, dank eines neuen Bahnrekords

Auch am vorletzten Spieltag präsentierte sich unsere 4. Mannschaft wieder sehr stark und erzielte ein sehr gutes Ergebnis von 1799 Kegeln, was ebenfalls den Bahnrekord auf Bahn 5-8 bedeutete! Glückwunsch hierzu. Highlight waren die 503 LP von Michael Spangenberger, welche er sich insbesondere durch 204 LP im Räumen verdient hat.

Nächste Woche in Wörth hat man nun die Möglichkeit die Saison ohne Niederlage zu beenden, was jedoch nicht leicht werden wird.

18. Spieltag: Bittere Niederlage zum Saisonende gegen den Tabellenvorletzten Tus/SKC Griesheim

Am letzten Spieltag war die 2. Mannschaft von Bahnfrei zu Gast beim TuS/SKC Griesheim, die trotz ihres Tabellenplatzes Zuhause nicht unterschätzt werden durften. Am Ende langte es aufgrund schlechter Leistungen und einer Verletzung jedoch nicht auch das letzte Spiel der Saison positiv zu beenden.

Die beste Leistung unserer Mannschaft zeigte unser Routinier Udo Frey mit starken 961 LP. Auch Sven Fornoff lieferte mit 901 Kegeln ein gutes Spiel. Leider konnte der Rest der Mannschaft nicht die gewohnte Klasse zeigen. Emmerich Blahut, Thomas Kopp und Lucas Frey erzielten 891 LP, 870 LP bzw. 823 LP. Zudem musste Karl-Heinz Peter nach 160 Wurf die Bahn verletzt verlassen.

Somit musste man sich am Ende mit 5406 zu 5158 Kegeln geschlagen geben.

Dennoch kann man die Saison am Ende, aufgrund der Zahlreichen Verletzungen und Ausfälle als Erfolg verbuchen. Mit einem guten 5. Platz konnte man sich schon frühzeitig von den Abstiegsplätzen fernhalten und den Klassenerhalt feiern.

Statistischer Rundenrückblick Verbandssaison 18/19

Amtierende Kegler und passionierte Freunde des gepflegten Kegelsports wissen: die Runde 18/19 ist offiziell vorüber. Zahlreiche Einzelmeisterschaften, Mannschaftsmeisterschaften und diverse Pokale stehen zwar noch an, was die amtlichen Resultate diverser Ligen angeht, ist der Drops aber gelutscht. Für uns geht – was die Resultate angeht – eine recht durchschnittliche Saison zu Ende: Kein Abstieg, kein Aufstieg. Etwas Farbe in diesem Grau-in-Grau bringt einzig unsere Vierte ins Spiel, welche souverän seit dem vierten Spieltag auf Platz 1 der KVA-Liga stand und bis zum Saisonende ganz oben steht! Glückwunsch zur Meisterschaft!

In Anbetracht der großen Umgestaltungen bezüglich der Bezirksstrukturen, Ligeneinteilungen und des Spielsystems unterhalb der Bundesligen kann hier kein valider Ausblick auf die kommende Runde gewagt werden. Nur drei Dinge sind sicher: wir bleiben hochklassig, wir bleiben ehrgeizig und wir bleiben das Aschaffenburger Aushängeschild des Kegelsports.

Für alle, die neben dem eigentlich wesentlichen Team- und Leistungsgedanken vor allem an Zahlen und nackten Kenngrößen interessiert sind, haben wir uns es nicht nehmen lassen, einen kleinen, statistischen Rundenrückblick zu erstellen. Viel Spaß beim Betrachten und Interpretieren der Statistik (Download als PDF).

 

22.Spieltag: Heimsieg gegen Mörfelden

Erfolgreicher letzter Spieltag – erfolgreiche Saison

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sicherte man sich am letzten Spieltag noch einmal einen Sieg gegen Olympia Mörfelden.
Wie bereits gewohnt, starteten die zwei „Oldies“ Horst Schlett und Christoph Zöller, beide machten ihre Sache sehr stark und beendeten die Saison mit starken 1032 bzw. 1028 Kegeln.
Mit 88 Kegel im Plus übernahmen Patrick Lebert und Felix Kopp, beide hatten eine Bahn dabei, bei der nicht alles klappte, konnten diese aber immer gegenseitig ausgleichen. Am Ende müsste man ein paar Kegel abgeben, kann mit 980 und 984 Kegeln dennoch zufrieden sein.
Den Abschluss der Saison machten Patrick Fischer und Theo Spangenberger, Bahn für Bahn setzten sie sich weiter vom Gegner ab.
Patrick arbeitete sich mit einer starken Schlussbahn auf 978 Kegel und Theo erspielte gute 997 Kegel.

Die Spieler und Verantwortlichen von Bahnfrei Damm bedanken sich bei allen Fans, Sponsoren und Gönnern für die Unterstützung der jungen Mannschaft in dieser Saison.

  • Mit dem 6. Tabellenplatz sind alle beteiligten sehr zufrieden, besonders weil man frühzeitig in der Saison dem Klassenerhalt gesichert hatte.