15. Spieltag: Auswärtssieg bei der SG Freigericht

Am Sonntag musste man zum frühen Auswärtsspiel um 9:30 Uhr nach Rothenbergen reisen, wo man auf die SG Freigericht traf. Das Ziel war klar, der zweite Auswärtssieg und die Siegesserie ausbauen.

In der Startachse spielten Franz Tumulka und Alexander Schachner. Franz knüpfte an seine Leistung vom letzten Heimspiel fast nahtlos an, auf der zweiten Bahn hatte er ein paar Probleme. Trotzdem kam er auf ordentliche 919 Holz. Alexander hatte nach ca. 100 Wurf etwas Probleme mit der Muskulatur und musste verletzt weiter spielen, er kam auf ordentliche 888 Holz. Beide konnten zusammen 161 Holz rausholen gegen die Hausherren und somit schon für eine Vorentscheidung sorgen.

Inder Mittelachse starteten Andreas Büttner und Hans Günter Liebler. Andreas startete wie im letzten Heimspiel sehr stark, baute dann aber etwas ab. Bei ihm blieb das Zählwerk bei 847 Holz stehen. Hans Günter verletzte sich auch auf den zweiten 100 Wurf und musste sich mit 808 Holz am Ende zufrieden geben. Der Vorsprung wurde in der Mittelachse aber weiter ausgebaut auf nun 228 Holz.

In der Schlussachse mussten somit Thorsten Peter und Dominic Frey das spiel nur noch heim bringen. Thorsten spielte solide 853 Holz und Dominic ordentliche 868 Holz. Zusammen mussten sie lediglich 17 Holz abgeben und somit konnte man deutlich mit 211 Holz gewinnen.

Die 5200 Holz verpasste man nur knapp, bis zum Nächsten Heimspiel nach der Pause gegen Kahl muss aber dringen an den Fehlwurf gearbeitet werden. Diese Woche leistete man sich doch sehr viele und mit 1563 Holz im Räumen kann man nicht zufrieden sein. Nach nun 4 Siegen in Serie möchte man natürlich weiter Punkte einfahren, in den letzten drei Spielen möchte man mindestens noch 2 Siege einfahren um am ende mit einer positiven Punktebilanz die Saison zu beenden und vielleicht noch den Sprung auf Platz 5 zu schaffen.